Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 13. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Gold - der lange Marsch zum Eldorado der Katalyse

Prof. Dr. A. Stephen K. Hashmi, Organisch-Chem. Institut, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Samstag, 29. September 2007, 10.00 Uhr
Vortrag am Institut Dr. Flad, Großer Hörsaal     » Anfahrt

Bilder zum Vortrag

Gold - der lange Marsch zum Eldorado der Katalyse

Gold - der lange Marsch zum Eldorado der Katalyse

Gold hat die Menschheit schon seit langem fasziniert, frühgeschichtliche Funde belegen dies. Während diese enge Bindung im Bereich der stöchiometrischen Chemie mit Gold erhalten blieb, ging sie im Bereich der Katalyseforschung verloren. Zwei Vorurteile, die Annahme eines für einen Katalysator zu hohen Preises und die von metallischem Gold abgeleitete Annahme einer zu geringen Reaktivität, sind der Grund dafür. Heute weiß man, dass beide Vorurteile unbegründet sind - vor 20 Jahren hat eine zunächst zaghafte, seit dem Jahr 2002 aber sehr stürmische Entwicklung eingesetzt, die Gold in den Brennpunkt der aktuellen Katalyseforschung gebracht hat.

Der Vortrag zeigt, dass moderne Gold-Katalysatoren sehr aktiv und robust sind, in den verschiedensten Bereichen der organischen Synthese Anwendung finden, und sogar auf dem Feld der Green Chemistry - Nachhaltigkeit in der Chemie sowie bei der Verwendung erneuerbarer Ressourcen wichtige Beiträge leisten können.

» Bericht zum Vortrag

 
Prof. Dr. A. Stephen K. Hashmi

Prof. Dr. A. Stephen K. Hashmi

Studium der Chemie an der LMU München, Postdoktorat an der Stanford University, Habilitation an der FU Berlin, JWG Universität Frankfurt und der Universität Wien, über Hobart, Marburg und Stuttgart nach Heidelberg. Preis der Otto Röhm Gedächtnis-Stiftung, Karl-Ziegler-Stipendium, ORCHEM Preis 2002.

 

« 13. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht