Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 14. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Fritz Haber - Clara Immerwahr. Was lehrt uns die Geschichte?

Prof. Dr. Gudrun Kammasch, Beuth Hochschule für Technik Berlin (THF Berlin)

Mittwoch, 30. September 2009, 14.00 Uhr
Vortrag am Institut Dr. Flad, Großer Hörsaal

» Bilder zum Vortrag
» Berichte zum Vortrag
» Vortragsfolien (PDF, 1,3 MB)

Fritz Haber - Clara Immerwahr. Was lehrt uns die Geschichte?

Fritz Haber - Clara Immerwahr. Was lehrt uns die Geschichte?

In jedem Augenblick kann der Mensch die Umkehr tun - sagt Martin Buber, einer der großen Denker des 20. Jahrhunderts. Es ist möglich, anders zu entscheiden und umzukehren, wenn sich die Stimme des Gewissens regt!

Aber stehen wir nicht oft in Situationen, in denen uns diese "Zivilcourage" fehlt oder in denen wir uns beim Lesen von Biographien fragen, warum hat er oder sie nicht nein gesagt - sogar dann nicht, wenn es ohne Gefahr für Leib und Leben schien? Aus dem Beispiel des tiefgreifenden Konfliktes zwischen Clara Immerwahr und ihrem Mann Fritz Haber können wir vieles lernen. Was hielt Fritz Haber davon ab, auf die Stimme seiner Frau zu hören, ihre Warnungen vor den Folgen des Einsatzes der Giftgase im 1. Weltkrieg? Und was heißt das für uns heute?

Vielleicht ist die Auseinandersetzung mit dieser Seite des Nobelpreisträgers Fritz Haber ein Mosaikstein auf dem Weg, aus der Geschichte zu lernen und nicht immer wieder in der menschlichen Geschichte dieselben Fehler zu wiederholen.

 
Prof. Dr. Gudrun Kammasch

Prof. Dr. Gudrun Kammasch

Prof. für Lebensmittelchemie und -analytik an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, nach Studium in Stuttgart, Marburg und Berlin. In allen Fragen der wissenschaftlichen Bildung national und international engagiert, Vizepräsidentin der "Internat. Gesellschaft für Ingenieurpädagogik”, Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission.

 

« 14. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht