Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« 15. Stuttgarter Chemietage - zurück zur Übersicht

Prof. Dr. Alfred Flint

Institut für Chemie, Universität Rostock

Von Kiwi, Kohlrabi & Co zu Nernst - Elektrochemische Spannungsquellen und quantitative Beziehungen

Vortrag am 18.11.2011 und Workshop am 19.11.2011 im Institut Dr. Flad

Spannungsquellen, an die Volta nie gedacht hat ...
Spannungsquellen, an die Volta nie gedacht hat ...

Ausgehend von der Elektrolyse und den dabei erarbeiteten Vorgängen im Elektrolyten führt die "zufällige" Umkehrung zu den elektrochemischen Spannungsquellen und deren grundsätzlicher Funktionsweise. Anhand einer Reihe von Versuchen mit z.T. ungewöhnlichen Zutaten wie Obst und Gemüse werden die Grundzüge der elektrochemischen Spannungsreihe, der Konzentrationsabhängigkeit des elektrochemischen Potentials und letztlich die Nernstsche Gleichung erarbeitet.

In einem Workshop am Samstag konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu diesem Thema eine Vielzahl von Experimenten selbst ausprobieren:
Nach einer kurzen Einführung in die Thematik erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, eine ganze Reihe von zum größten Teil neuen Versuchen auszuprobieren. So erstellten sie zum Beispiel aus Südfrüchten eine "Spannungsreihe" und lernten auch einen kleinen Motor kennen, der bereits bei geringsten Strömen anläuft und durch seine Drehrichtung die Richtung des Elektronenflusses anzeigt.

» Bilder und Bericht zu Vortrag und Workshop
Bilder und Bericht zu Vortrag und Workshop

 
 
Prof. Dr. Alfred Flint

Prof. Dr. Alfred Flint

Leiter der Abteilung Didaktik der Chemie an der Universität Rostock.
Wesentliches Anliegen seiner Forschungsarbeiten ist die Entwicklung von Unterrichtseinheiten für die Sekundarstufen I und II unter dem Aspekt "Chemie fürs Leben".

 
 

« zurück