Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Wasser-Camp 2013 am Bodensee

4. - 6. Mai 2013 in Konstanz

größer größer größer

Am Samstag, den 4. Mai 2013 ging es für 4 Schüler (Sarah Haseneder, Carolin Rieth, Silas Heydorn und Jan Pinter) gemeinsam mit Frau Stremski für 3 Tage nach Konstanz zum 10. Bodensee "Wasser-Camp", einem Treffen verschiedener Chemieschulen zum Thema Wasser.

Samstag, 4. Mai 2013:
Am Bahnhof in Konstanz-Petershausen wurden wir von Herrn Huber, dem Organisator des Wasser-Camps, abgeholt und zur Jugendherberge gebracht. Nachdem wir dort unser Gepäck deponiert hatten, fuhr uns Herr Huber wieder in die Innenstadt, wo wir Zeit hatten, uns schon mal ein wenig umzuschauen. Um 14 Uhr startete das Wassercamp mit einer Führung durch das Archäologische Landesmuseum zum Thema "Wasserversorgung und -entsorgung im Mittelalter". Weiter ging es mit einer Stadtführung durch den mittelalterlichen Teil von Konstanz. Dabei bekamen wir viele interessante Einblicke und konnten uns anhand der schmalen, engen Gassen und den zusätzlich angelegten "Ehgräben", welche als Notweg für die Feuerwehr oder als Entsorgungsgraben genutzt wurden, vorstellen, wie das damalige Leben ausgesehen hatte. Bis zum Abendessen hatten wir dann noch etwas Zeit zur freien Verfügung und haben die Zeit auch für einen kleinen Ausflug in die Schweiz genutzt. Während dem Essen hatten wir dann die Chance, die Schüler der anderen Chemieschulen aus Singen, Karlsruhe, Ellwangen, Stuttgart (Kerstensteiner Schule) und Dornbirn (Österreich) kennenzulernen.

Sonntag, 5. Mai 2013:
Am Sonntagmorgen begann das Programm mit der Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen des Wassercamps. Zur Feier des Tages sind auch viele Schulleiter und Personen, die mit dem Wasser-Camp in Kontakt stehen, gekommen, um in gemütlicher Atmosphäre auf der historischen Fähre "Konstanz" das Jubiläum zu feiern. Auch Herr Flad ist dieser Einladung gefolgt und überreichte Herrn Huber eine Urkunde im Namen der "ECSA" (European Chemical School Association). Während der Fahrt durften wir mehrmals Wasserproben entnehmen, welche wir dann am Montag analysieren konnten. Den Nachmittag hatten wir wieder zur freien Verfügung in Konstanz. Da an diesem Tag auch Tag der offenen Tür in der Jugendherberge war, hatten wir auch noch die Möglichkeit den Wasserturm zu besichtigen. Von dort oben hatte man einen gigantischen Ausblick über Konstanz und den Bodensee. Die Anstrengungen vom Treppensteigen haben sich auf jeden Fall gelohnt. Nach dem gemeinsamen Abendessen durfte jede Schule ein kurzes Referat halten, in dem sie entweder ein Projekt ihrer Schule vorstellen konnte oder ein Spiel, wie z.B. ein Wasserquiz oder Twister in Verbindung mit einem Chemie-Quiz mit den anderen durchführte. Anschließend verbrachten wir unseren letzten Abend gemeinsam am See.

Montag, 6. Mai 2013:
Am Montag hatten wir morgens einen Vortrag von der Firma VWR Merck Darmstadt über Schnelltests in der Wasseranalytik und konnten anschließend den pH-Wert und den Ammoniumgehalt unserer Wasserproben vom Vortag untersuchen. Nach dem Mittagessen bekamen wir noch eine Führung durch das Wasserwerk Konstanz, wo wir erfuhren, wie das Seewasser zu Trinkwasser aufbereitet wird. Dann ging es auch schon wieder nach Hause.

Fazit: Es waren wunderschöne, interessante und eindrucksvolle Tage am Bodensee. Glücklicherweise hat der Wetterbericht nicht gestimmt und wir hatten das perfekte Wetter, so dass das Programm nicht ins Wasser gefallen ist.

Wir möchten uns bei Herrn Huber für die super Organisation des Wassercamps bedanken und hoffen, dass er diese noch viele weitere Jahre zu plant. Natürlich möchten wir uns auch bei Herrn Flad bedanken, der uns die Teilnahme am Wasser-Camp ermöglichte und bei Frau Stremski, die uns zum Wasser-Camp begleitete.

Carolin Rieth, LG 63

größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer größer

Fotos: Monika Huber, Carolin Rieth und Christina Stremski.

 

10. Bodensee "Wasser-Camp"
für CTA-Schulen in Baden-Württemberg
Programm vom 4. bis 6. Mai 2013
 
Samstag, 04.05.2013
ab 12.00 Uhr Anreise:Treffpunkt Jugendherberge Konstanz
ca. 14.00 Uhr Imbiss in Konstanz
15.00 Uhr Führung im Archäologischen Landesmuseum und Stadtführung
ca. 18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen in der JuHe
Anschl. zur freien Verfügung (z.B. in Konstanz)
 
Sonntag, 05.05.2013
10.00 Uhr
bis ca. 13.00 Uhr
"10 Jahre Bodensee Wasser-Camp"
Fahrt mit der historischen Fähre " Konstanz" auf dem Obersee
Wissenschaftliche Arbeiten an Bord
(u.a. Wasser-Probennahme)
13.00 Uhr Mittagessen
15.00 Uhr zur freien Verfügung
ca. 18.00 Uhr Gemeinsames Abendessen in der JuHe
Gemeinsamer Abend in der JuHe u.a.
Referate der teilnehmenden CTA-Schulen
(Jede Schule sollte einen Beitrag von ca. 15 bis max. 20 min. zu einem beliebigen Thema leisten z.B. Schulprojekte, Spiele, Quiz etc.)
Anschl. Freizeit
 
Montag, 06.05.2013
9.00 Uhr Vortrag an der Zeppelin-Gewerbeschule Konstanz über den Einsatz von Schnelltests in der Wasseranalytik (Frau Petra Grein-Laumeister, VWR Merck- Darmstadt)
anschl. Analytische Untersuchung der Bodensee- Wasserproben vom Vortage im Labor der Zeppelin-Gewerbeschule
ca. 12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Besichtigung des Wasserwerkes Konstanz
ca. 16.00 Uhr Heimreise