Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Schule ohne Rassismus - Projekttag am 20. Juni 2002
zurück zur Übersicht

vergrößerte Abbildung Kleiner Einblick in die kroatische Geschichte

Der Name Croate taucht das erste Mal in Europa Ende des 2. Jahrhunderts auf. Die Croaten sind iranischer Abstammung und kamen in dieser Zeit der Völkerwanderungen über Russland ins jetzige Kroatien. Erst auf ihrem Weg wurden sie slavisiert. Die Ureinwohner Kroatiens waren die Ihieren (Albaner), die durch die Kroaten vertrieben wurden. Bis Ende des 18. Jahrhunderts war Kroatien ein Königreich. Bis 1918 war Kroatien mit der österreichisch-ungarischen Monarchie verbündet. Von 1941 bis 1945 war Kroatien unabhängig und von 1945 bis 1991 Mitglied der SfRJ (Sozialistische föderative Republik Yugoslawien). Yugoslawien bedeutet Südslawien und das Land hatte 4,7 Millionen Einwohner, aber 4 Millionen lebten noch im Ausland, viele in Südamerika, wo es auch kroatische Schulen gibt.

Wissenswertes über Kroatien
Während des 30 jährigen Krieges kämpften kroatische Soldaten unter französischer Flagge. Das Merkmal der Kroaten war ein seidener Faden um den Hals. Die Franzosen nannten es croata - daher kommt der Begriff Krawatte. Danach fing die Krawatten-Produktion in Kroatien an, anschließend in Frankreich und Italien, danach weltweit.

Die kroatische Adria
Die Länge der Küste beträgt 1777 km und von 1600 Inseln vor der Küste sind 66 bewohnt. Die größte Insel - Brac - ist bekannt für seinen weißen Stein, der weltweit exportiert wird. Das bekannteste Objekt, das aus diesem Stein erbaut wurde, ist das "Weiße Haus" in Washington.

Der Nationalpark Plitvice befindet sich im Landesinnern, bekannte Städte an der Küste sind Dubrovnik und Split, die unter dem Schutz der UNESCO stehen. Bekannt ist auch die Hunderasse der Dalmatiner und natürlich der Slivovic.

Ein erfolgreicher Wissenschaftler Nikola Tesla (1856 - 1943) wurde durch seine Forschungen bekannt wie:

  • Anwendung hochfrequenten Stroms bei hohen Spannungen
  • das Prinzip der Radiotechnik, des Radars
  • Teslas Transformatoren
  • projektierte als erster ein Wasserkraftwerk an den Niagarafällen zur Gewinnung von Wechselstrom

Damir Pinjo (LG 52)

 

zurück zurück weiter vorwärts