Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Verabschiedung des Lehrgangs 52: Sonnenblumen und Zukunftsträume

größer
größer
die Besten des LG 52 (v.l.n.r.): Ursula Winkels, Simone Mauch, Markus Schwinger, Andreas Göhrig, Marina Behrens, Martin Trautner

größer
größer
größer
größer

Am 9. Juli war der große Tag für den Lehrgang 52 des Instituts Dr. Flad. Zur Zeugnisausgabe hatte sich der große Hörsaal mit Eltern, Verwandten, Freunden, Assistenten, uns 53ern und natürlich den Hauptpersonen des Tages, den 52ern, gefüllt - Vorfreude und auch ein bisschen Aufregung war bei allen spürbar.

Herr Flad begrüßte SchülerInnen und Gäste und erklärte, dass dies nicht nur ein wichtiger Tag für die frischgebackenen CTAs sei, sondern auch, wie jedes Jahr auf's Neue, für die Schule. Denn an diesem Punkt wird Bilanz gezogen, wer es geschafft hat, wer nicht; die Examina seien die Qualitätskontrolle für die Schule. Er unterstrich, dass manche Menschen ihr Leben lang keine Ausbildung vollendeten, die meisten nur eine. Dieser Tag sei also ein sehr wichtiger Tag im Leben jedes Schülers - nicht nur, um stolz auf das geleistete zurückzuschauen und die berufliche Zukunft in Angriff zu nehmen, sondern auch eine gute Gelegenheit, Dankbarkeit zu zeigen - sei es nun den Eltern und Geschwistern gegenüber, den Freunden und auch den Lehrerh und Assistenten, die einen in diesen Jahren unterstützt haben.

Natürlich wurden auch die Besten des Jahrgangs besonders geehrt: Gratulation an Markus Schwinger, Simone Mauch, Ursula Winkels, Marina Behrens, Martin Trautner und Andreas Göhrig für ihre tolle Leistung!

Ein besonderes Auszeichnung konnte Herr Flad den neuen CTAs machen: sie seinen nun alle "echte Fladianer", ein Prädikat, auf das sie stolz seien könnten: Fladianer hätten in der Chemiebranche und auch darüber hinaus einen sehr guten Ruf - und mit einem Schmunzeln fügte er hinzu, dass er hoffe, dass dies auch so bleibe. So sei die Schule zwar nun vorüber, aber damit wäre erst der Anfang für lebenslanges Lernen gelegt, denn die Herausforderung heutzutage sei nicht nur, einen Job zu bekommen, sondern auch, ihn zu behalten.

Zum Abschluss seiner Rede erklärte Herr Flad, dass er hoffe, viele der Abgänger wieder zu sehen, da es die meisten der Ehemaligen früher oder später zum Institut zurück zieht.

Als nächstes war Martin Trautner, der Vertreter der 52er, an der Reihe, eine kleine Rede zu halten. Er bedankte sich im Namen aller seiner MitschülerInnen ganz herzlich bei den Assistenten und Dozenten für die viele Mühe und Arbeit der letzten zwei Jahre und hob besonders die "English conversation and debate AG" hervor, die die "kreative Truppe" des Instituts gewesen sei, da sie zu fast jeder Gelegenheit eine Aktion oder Einlage geliefert hatte. Er erklärte, dass die Zeit hier am Institut einerseits eine sehr stressige und arbeitsreiche Zeit war, andererseits war es aber auch eine Zeit für Party und Spaß und intensiver Zusammenarbeit, also eine sehr schöne Zeit - unter der wohl auch seine Familie etwas leiden musste, fügte er mit einem kleinen Lächeln hinzu.

Es war mir ein Anliegen, auch noch im Namen meines Lehrgangs 53 ein paar Worte an "die Großen" zu richten. Wir wollten uns bedanken für die zahlreichen Aktionen und die Hilfe, gerade zu Beginn unserer eigenen CTA-Ausbildung vor knapp einem Jahr - und den neuen CTAs Glück und Erfolg für ihre Zukunft wünschen!

Nun kam der große Augenblick: die Zeugnisübergabe.
Die 52er bekamen von Herrn Flad, Frau Frey und Herrn Ruf ihre Zeugnisse, ihren Europäischen Weiterbildungpass, AG-Bescheinigungen usw. überreicht, ergänzt durch eine Sonnenblume für jeden vom Lehrgang 53, und trafen sich dann bei einem Sektempfang zum letzten Mal - um zu feiern, um Danke zu sagen und um Abschied zu nehmen ...

Andreas Kalchschmid, LG 53

größer

mehr Bilder  >>

Pressemitteilung: "Sonnenblumen - und Zukunftsträume: CTA und PTA haben ihre Ausbildung am Institut Dr. Flad erfolgreich abgeschlossen"