Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Musik im Gespräch

Konzertreihe mit Roland Heuer

Roland Heuer
Roland Heuer

"Teufelsgeiger und Mozart der Gitarre ..."
Werke für Violine und Gitarre von Niccolo Paganini, Mauro Giuliani und Joaquín Rodrigo

Bilder zur Veranstaltung    >>
Rezension von Martin R. Handschuh    >>

Roland Heuer - Violine
Stefan Koch-Roos - Gitarre

Freitag, 18. Mai 2007, 19.00 Uhr
Theaterkeller im Institut Dr. Flad

 

Paganini war nicht nur der größte Violinvirtuose seiner Zeit, er beherrschte auch das Gitarrenspiel.
Der italienische Komponist Mauro Giuliani gilt als "der Mozart der Gitarre".
Beide Komponisten haben unterhaltsame und virtuose Musik für Violine und Gitarre geschrieben. Einige der schönsten Stücke dieser Meister stehen auf dem Programm dieses Konzertabends.

 
Niccolo Paganini
(27.10.1782 - 27.05.1840)

Centone di Sonate Nr. I, A-Moll
für Violine und Gitarre

(Vermutlich Prag, 1828/29)

I. Introduzione - Larghetto
II. Allegro maestoso. Tempo di marcia
III. Rondoncino: Allegro

 

Sonata concertata A-Dur
für Gitarre und Violine

I. Allegro spiritoso
II. Adagio assai espressivo
III. Rondeau: Allegretto con brio. Scherzando

 
Mauro Giuliani
(27.07.1781 - 08.05.1829)

Sechs Variationen op 81
für Violine und Gitarre

 
Joaquín Rodrigo
(22.11.1901 - 06.07.1999)

Aus set cançons valencianes
für Violine und Gitarre

(Entstanden 1982, gewidmet: Agustín León Ara)
(Transkription von Peter E. Segal)

II. Andante moderato
IV. Andante moderato e molto cantabile
VII. Tempo di Bolero: Moderato

Im Anschluss an das Konzert bestand die Möglichkeit, sich bei einem Imbiss auch mit den Künstlern zu unterhalten.

 

Stefan Koch-Roos
wurde 1963 in Flensburg geboren und studierte an der Musikhochschule in Lübeck Gitarre und Kontrabass. Ab 1982 war er Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Jugend-Sinfonie-Orchesters. 1984 Preisträger beim Flensburger Wettbewerb. 1985 Kontrabass-Kurs bei Wolfgang Güttler. 1986 Künstlerisches Diplom. 1987-89 stellvertretender Solo-Kontrabassist im Osnabrücker Sinfonieorchester. Seit 1989 Vorspieler der Kontrabässe im Staatsorchester Stuttgart. Daneben zahlreiche Tätigkeit als Kammermusiker, sowohl als Gitarrist wie auch als Kontrabassist.

 

Roland Heuer
Sohn eines deutsch-estnischen Komponisten, studierte bei namhaften Violinvirtuosen (Rudolf Koeckert, Max Rostal) und errang mehrere Preise und Auszeichnungen. Neben seinem Engagement im Staatsorchester Stuttgart spielte er im Festspielorchester Bayreuth, als Konzertmeister in der Oper Palermo und ist seit vielen Jahren Konzertmeister der Nürtinger Kammer-symphonie. Über zehn Jahre war Roland Heuer außerdem als Lehrer an der Musikhochschule in Trossingen tätig.
1987 Gründung einer eigenen Konzertreihe in Asperg. Zahlreiche Kammermusiktätigkeit unter anderem mit den von ihm gegründeten "Asperger Kammersolisten".

 

Bilder zum 18. Mai 2007

Rezension zum 18. Mai 2007

Konzertreihe "Musik im Gespräch" im Theaterkeller des Instituts