Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

« zurück zur Übersicht - Projektarbeiten

"Chemischer Garten: Metallsilikatniederschlag als semipermeable Membran"

von Andrea Kunz und Susanne Leicht (Schuljahr 2004/05)

Eine Natronwasserglas-Lösung (wässrige Natriumsilikat-Lösung) wird auf einen Objektträger gegeben. Dazu gibt man einen kleinen Kristall von Eisen(II)-sulfat. Nach kurzer Zeit beginnt eine üppige "Vegetation" zu wachsen.

Die Natriumsilikat-Lösung reagiert mit den Eisen(II)-Ionen unter Ausbildung einer semipermeablen Membran aus einem nahezu unlöslichen Metallsilikatniederschlag. Da die Konzentration des gelösten Metallsalzes im Zwischenraum zwischen Kristall und Membran größer ist als in der äußeren Umgebung, diffundiert Wasser in diesen Zwischenraum. Die Membran dehnt sich aus und platzt. Das entstehende Loch wird durch das Metallsalz sofort geschlossen.

Chemischer Garten - Video betrachten Video betrachtenChemischer Garten - Video betrachten
(0:39 min / 8,4 MB im MPG-Format)

 

« zurück zur Übersicht - Projektarbeiten