Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Prof. Dr. Viktor Obendrauf

Manfred und Wolfgang Flad-Preis


2005 Jena

Prof. Dr. Viktor Obendrauf
Gnas/Österreich

 verliehen von der
Gesellschaft Deutscher Chemiker

Ausgezeichnet werden seine langjährigen Aktivitäten auf dem Gebiet der Experimentellen Schulchemie, das er durch konzeptionelle Arbeiten und Publikationen, insbesondere aber durch seine unzählbar vielen beeindruckenden Experimentalvorträge in verschiedenen Ländern Europas, Asiens und Amerikas nachhaltig geprägt hat. In Deutschland begeistert er durch zahlreiche Auftritte bei GDCh- und MNU-Tagungen seine Zuhörer immer wieder neu.

Viktor Obendrauf gelingt es wie keinem anderen zu zeigen, wie mit kleinen Stoffmengen und geringem Aufwand an Geräten in kurzer Zeit äußerst faszinierende und didaktisch wertvolle Experimente durchgeführt werden können. Durch seinen eloquenten Vortragsstil beleuchtet er zudem einerseits die fachlichen Hintergründe seiner Experimente und weist andererseits ebenso auf deren didaktisches Potenzial hin.

Besonders hervorzuheben ist sein großes Bemühen, Experimente nicht nur vorzuführen, sondern Lehrerinnen und Lehrer in die Lage zu versetzen, diese Art des Experimentierens selbst in ihrem Unterricht umzusetzen. Dazu hat Viktor Obendrauf zahlreiche Sommerschulen und Lehrerfortbildungen in seinem Heimatland, in verschiedenen Bundesländern in Deutschland und in den europäischen Nachbarländern durchgeführt. Den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hat er dabei nicht nur seine Experimentiertechnik vermittelt, sondern ihnen auch die notwendigen Gerätesätze zur Verfügung gestellt.

Der Vorsitzende der Fachgruppe Chemieunterricht
Prof. Dr. Franz-Peter Montforts

 

Flad-Preis 2005

Prof. Dr. Viktor Obendrauf

Jahrgang 1953,
seit 1978 im Schuldienst,
seit 1980 in der Lehreraus- und -fortbildung im In- und Ausland tätig,
Friedrich-Stromeyer-Preis 1998, Pädagogenpreis des FCIO 2001

 

Die Preisträger:   2015: Dr. Martin Hasselmann
2013: Alexander Witt
2011: Amitabh Banerji
2009: Simone Krees
2007: Tönjes de Vries
Hinweispfeil  2005: Viktor Obendrauf
2003: Angela Köhler-Krützfeldt
2001: Katrin Sommer
2000: Arnim Lühken
1999: Marco Oetken u. Matthias Ducci
1998: Mattias Kremer
1997: Günter Baars
1996: Ilka Parchmann
1995: Peter Pfeifer
1994: Herbert Roesky
1993: Peter Menzel
1992: Alfred Schleip
1991: Peter Fehrenbach
1990: Franz Kappenberg
1989: Helmut Wenck
1988: Erwin Wiederholt
1987: Bodo Bohn