Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Ausbildung>Freiplätze

Freiplätze für die Ausbildung am Institut Dr. Flad

Das Institut Dr. Flad arbeitet seit seiner Gründung auf gemeinnütziger Basis. Dies zeigt sich neben einem extrem niedrigen Schulgeld und vielen Extras auch darin, dass es seit Jahrzehnten Freiplätze für die Ausbildung anbietet.

Gedacht sind die Freiplätze für Jugendliche, die das entsprechende Interesse und die notwendige Qualifikation für die Ausbildung mitbringen, denen aber wirtschaftliche Gründe im Wege stehen.

Die Ausbildung am Institut Dr. Flad ist auch bei knappen wirtschaftlichen Verhältnissen bezahlbar durch eine ganze Reihe von Vergünstigungen und Fördermitteln:

  • Unter bestimmten Bedingungen können die Schüler des CHF staatliche Ausbildungshilfen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) in Anspruch nehmen. Die Förderungsmittel für Berufsfachschüler müssen beim Amt für Ausbildungsförderung des Heimatortes beantragt werden.
    Die hierzu erforderlich Bescheinigung nach Paragraph 9 BAföG stellt das Institut nach erfolgter Aufnahme aus.

  • Im Rahmen des Förderprogramms "Studiere gleich und zahle später" gewährt der Verein der Freunde des Instituts Dr. Flad e.V. auf Antrag ein zinsloses Darlehen, das erst nach der Ausbildung in kleinen Raten zurückgezahlt werden braucht.

  • Bei überdurchschnittlichen Leistungen wird es teilweise oder sogar ganz in ein Stipendium umgewandelt.

In besonderen Härtefällen stellt die Schule auch Freiplätze zur Verfügung. Natürlich sind zur Erlangung eines solchen Freiplatzes entsprechende Noten oder eine persönliche Beurteilung durch Lehrer sowie eine Selbstauskunft zur wirtschaftlichen Situation hilfreich und notwendig.