Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Stipendien für Chemie-Interessierte

Das Förderprogramm "Studiere gleich und zahle später" gewährt zinslose Darlehen für die Ausbildungskosten und wandelt diese bei entsprechender Leistung in Teil- oder Vollstipendien um.

Wenn trotz staatlicher Fördermaßnahmen die zweijährige Ausbildung zum staatlich geprüften Chemisch-technischen, Pharmazeutisch-technischen oder Umwelttechnischen Assistenten aus finanziellen Gründen zu scheitern droht, greifen die CHF-Fördermodelle "Studiere gleich und zahle später" und "Ausbildung bei guter Leistung kostenlos", ohne dabei in Konkurrenz zur staatlichen Förderung (BAföG) zu stehen.
» Weitere Informationen zum BAföG / einen BAföG-Rechner finden Sie hier.

Der "Verein der Freunde des Instituts Dr. Flad e.V." will damit junge engagierte Schülerinnen und Schüler unterstützen, deren Einstieg in eine attraktive Berufslaufbahn aus finanziellen Gründen gefährdet ist. Ein weiteres Ziel ist dabei, Fleiß und gute Mitarbeit bei überdurchschnittlichen Leistungen durch teilweisen oder kompletten Darlehenserlass zu belohnen.

Vergabe von zinslosen Darlehen ohne bankübliche Sicherheiten 

"Studiere gleich und zahle später"

  • kurzfristige Antragsbearbeitung
  • unbürokratische, rasche Vergabe des Darlehens nach Maßgabe der Mittel
  • keine Konkurrenz zu staatlichen Fördermitteln
  • ohne bankübliche Sicherheiten
  • steuerliche Vorteile für die Eltern
  • zinslos über die gesamte Laufzeit
  • Rückzahlung in kleinen Raten nach der Ausbildung, Rückführung der Darlehensumme zur erneuten Vergabe
  • bei überdurchschnittlichen Leistungen teilweiser oder kompletter Darlehenserlass, Förderung besonderer schulischer Leistungen ohne Leistungsdruck durch Splittung der maßgeblichen Leistungskriterien

Und: Wer kein Darlehen in Anspruch nimmt, entsprechende Leistungen erzielt und an Zusatzveranstaltungen teilnimmt, der erhält einfach am Ende der Ausbildung das Schulgeld teilweise oder ganz vom Förderverein zurück.

 

Wer seine Ausbildung am Institut Dr. Flad mit einer bestandenen Prüfung abschließt und zunächst Schulgeld bezahlt hat, erhält unter Berücksichtigung nachstehender Punkte eine Leistungsprämie in einer Höhe bis zu 100% der Summe, die der Förderverein maximal als Darlehen vergibt (2.205 Euro).

Voraussetzung für eine solche Leistungsprämie ist:

  1. Die erfolgreiche Teilnahme an mindestens einer Arbeitsgemeinschaft pro Semester. Als eine der Arbeitsgemeinschaften ist verbindlich die Programmstufe in Bronze des Internationalen Jugendprogramms vorgeschrieben. Wer 20% oder mehr der Termine einer AG versäumt, hat im Sinne dieser Regelung an der AG nicht teilgenommen. Die Teilnahme muss im "Qualipass" der Jugendagenturen in Baden-Württemberg eingetragen sein.
  2. Die Einhaltung der Schulordnung. Von einer Nichteinhaltung der Schulordnung wird bei Schüler/innen ausgegangen, denen ein Ultimatum gestellt werden musste.
  3. Ein Examensschnitt von 2,2 oder besser.
  4. Dass das Ausbildungsziel ohne Wiederholung eines Semesters oder eines Prüfungsteils erreicht wird.

 

Je nach Durchschnitt der Examensnoten wird folgende Leistungsprämie erstattet (in % von 2.205 Euro):

von 1,0 bis 1,3   100% Nachlass
von 1,4 bis 1,5 80% Nachlass
von 1,6 bis 1,7 60% Nachlass
von 1,8 bis 1,9 40% Nachlass
von 2,0 bis 2,2 20% Nachlass