Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

Mit Energie und Fleiß hochgearbeitet: Martin Walker, Lehrgang 17

erschienen im Benzolring 1/1980

Martin Walker "Tja, so war's. Und heute bin ich Projektleiter einer großen Labororganisation", schließt Martin Walker seinen Bericht. Er ist ein ehemaliger Flad-Schüler; und uns, die Redaktion vom "Benzolring"; hatte interessiert, was aus ihm geworden ist.

Aber beginnen wir von vorn: Am Anfang stand, wie gesagt, das Chemische Institut Dr. Flad. Martin Walker hatte nach dem Hauptschulabschluß am 1. April 1966 dort eine Lehre als Chemielaborant begonnen, die er im September 1969 beendete. Danach absolvierte er, ebenfalls im Institut, die viersemestrige Ausbildung zum Chemotechniker. Im August 1971 bekam er seinen ersten Job: Er mußte für seine Firma als Laborverantwortlicher die Reinigung von Kraftwerken durch chemische Verfahren überwachen, wobei er oft und auch für längere Zeit ins Ausland kam.

Dann ergab sich etwas Interessanteres: Merck in Darmstadt suchte einen Labor-Fachberater im Außendienst. Martin Walker besuchte nun Ärzte und Leiter von klinisch-chemischen Laboratorien, um sie in der Anwendung diagnostischer Testsätze zu beraten. Er konnte sich bei dieser Tätigkeit gute Spezialkenntnisse auf den Gebieten Labor-Organisation und -Planung, EDV und Projektmanagement erwerben. "Nachsieben Jahren Außendienst berief mich meine Firma in die neugebildete Abteilung Labororganisation als Projektleiter Süd. Heute bearbeite ich verantwortlich Projekte auf dem Gebiet von Organisation und Reorganisation sowie Neuplanung von Krankenhauslaboratorien, berate Laborgemeinschaften bei der Einrichtung, bei der Anschaffung von Analysenautomaten und bei der Anwendung von EDV im klinisch-chemischen Labor."

 

 

« zurück zur Übersicht - Was ist aus ihnen geworden?