Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.

... eine "coole" Lehrerin: Cristina Pfeiffer, Lehrgang 41

erschienen im Benzolring 2/2004

Cristina Pfeiffer, Lehrgang 41 Im dritten Jahr unterrichtet Cristina Pfeiffer an der Gotthilf-Vollert-Schule in Tuttlingen Chemie, Mathematik und Englisch. Manchmal muss sie Dinge schon zweimal sagen, räumt die Lehrerin ein, aber ihre Schüler finden sie "cool", und sie ist begeistert von der Bandbreite, die ihr ihre Anstellung bietet. Gerade hat der Rektor ihrer Idee einer Chemie-AG "Naturphänomene" zugestimmt.

Einen ungewöhnlichen Lebensweg habe sie, meint die Heilbronnerin, doch ein roter Faden ist ständig vorhanden - die Chemie. Dieses Fach hat es Cristina Pfeiffer schon in der Schule angetan. "Eine große Leuchte war ich darin nicht", erzählt sie, aber "das Interesse war immer da und die Begeisterung." Nach dem Abitur entschied sie sich für eine zweijährige CTA-Ausbildung am Institut Dr. Flad: "Ich wollte mehr wissen, und vom ersten Tag an ließ ich mich von der Chemie faszinieren." Anschließend arbeitete sie an der Universität Hohenheim als Assistentin am Institut für Tierernährung / Futtermittelkunde, betreute u.a. Agrarbiologen im chemischen Praktikum - und bekam Lust, weiterzumachen: In Ludwigsburg studierte sie für das Lehramt an Realschulen die Fächer Chemie, Mathematik und Deutsch. Sie ist sich sicher, dass der Unterricht in Analytik über die Chemie hinaus ihr analytisches Denken stark gefödert und entwickelt hat, was für das ganze Leben wichtig sei. Den Unterricht in Analytischer Chemie am Institut fand sie schon damals "super".

 

« zurück zur Übersicht - Was ist aus ihnen geworden?