Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie, Biotechnologie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Dr. Angela Köhler-Krützfeldt

Manfred und Wolfgang Flad-Preis
 

2003
München

Dr. Angela Köhler-Krützfeldt

verliehen von der
Gesellschaft Deutscher Chemiker

 

Ausgezeichnet wird die von ihr erfolgreich betriebene Entwicklung schulchemischer Experimente zum Thema "Maßgeschneiderte Polymere". Die Versuche zeigen mit einfachen Mitteln eindrucksvolle Ergebnisse, die die Schülerinnen und Schüler didaktisch schlüssig zu wertvollen Erkenntnissen führen. So können bei der Synthese von superabsorbierenden Polymeren durch Variation relevanter Parameter Struktur-Eigenschafts-Beziehungen deutlich gemacht werden. Wichtige Aspekte des chemischen Gleichgewichtes werden ebenfalls veranschaulicht.

Experimente mit elektrisch leitfähigen Polymeren zeigen darüber hinaus interessante Verbindungen zur Elektrochemie auf. Motivierend ist hierbei, dass diese modernen Polymere im Alltag angewandt werden, zum Beispiel in Polymerakkumulatoren in Mobiltelefonen.

Frau Köhler-Krützfeldt hat ihre Versuche in mehreren sehr ansprechenden Experimentalvorträgen vorgestellt, insbesondere 2001 in Würzburg. Sie hat nicht nur dieses Gebiet für die Experimentelle Schulchemie erschlossen, sondern sich auch mit anderen Themengebieten wie dem Anfangsunterricht im Fach Chemie auseinandergesetzt. Hervorgehoben sei auch ihr unermüdlicher Einsatz für die Ausbildung von Chemielehrern an der Freien Universität Berlin.

Prof. Dr. Gerd Meyer
Der Vorsitzende

 

größer

v.l.n.r.: Dr. Jürgen Flad, Dr. Angela Köhler-Krützfeldt, Prof. Dr. Gerd Meyer (Vorsitzender der Fachgruppe Chemieunterricht), Prof. Dr. Peter Menzel (Laudatio)
(Foto: Dr. Kurt Begitt)

 

« Der "Manfred und Wolfgang Flad-Preis" der GDCh - zurück zur Übersicht