Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Kontakt>Gästebuch

 

Der 775-te Eintrag kommt von Deborah Amazu, LG 52

Lieber Herr Flad,

vielen Dank für die lieben Adventsgrüße!
Gerne gebe ich sie an Sie und alle Angehörigen des Instituts Flad weiter.
Ich hoffe es geht Ihnen allen gut und sie ermöglichen weiterhin vielen Jugendlichen eine gute und solide Ausbildung.
Ich selbst studiere seit diesem Wintersemester berufsbegleitend Chemie. Durch meine Ausbildung bei Ihnen werden mir alle Praktika anerkannt! Vielen Dank dafür!!!

Nachmittags arbeite ich am Lehrstuhl für Graphen-basierte-Nanotechnologie, wo ich ein Reinraumlabor betreue. Dies macht sehr viel Spaß und ich lerne viel dazu (Elektrotechnik?!).

Ich hoffe bald nochmal im Institut vorbei schauen zu können.

Liebe Grüße und eine gesegnete Weihnachtszeit wünscht
Deborah Amazu

Name:
E-Mail:
Datum:
Deborah Amazu, LG 52
-
10.12.2015

Der 774-te Eintrag kommt von Ulrike Fezer

Sehr geehrter Herr Flad,

vielen Dank für die Einladung in Ihr Institut. Sie leben die Begeisterung für unser Fach Chemie vor und das war für Lehrer und Schüler spürbar und ansteckend. Danke auch an Ihr Team für die Gestaltung des Experimentalnachmittags mit unseren Schülern.

Mit herzlichen Grüßen
Ulrike Fezer
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

Name:
E-Mail:
Datum:
Ulrike Fezer
-
25.11.2015

Der 773-te Eintrag kommt von Niklas Mehner

Hallo liebes Team des Institut Dr. Flad,

Ich durfte anlässlich meines BOGY eine Woche bei ihnen im Institut verbringen, was mir viele neue Einblicke in die Chemie ermöglichte. Dank eines guten und strukturierten Programms, wurden mir viele interessante Themen vermittelt die man aus der "normalen" Chemie in meiner Schule (noch) nicht kennt. Ich bedanke mich für eine interessante bzw. informative Woche unter guter Anleitung seitens aller Assistenten und Lehrer, die mir mein BOGY erst ermöglichten und wünsch weiterhin eine gute Zeit.

MfG
Niklas Mehner

Name:
E-Mail:
Datum:
Niklas Mehner
-
17.11.2015

Der 772-te Eintrag kommt von Timo Wahler

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe eine Woche im Rahmen eines BORS-Praktikums (als CTA) am Institut Dr. Flad verbracht und ich kann es nur weiterempfehlen.

Ich habe einen sehr guten Einblick bekommen über den täglichen Ablauf dort und man hat sich gut um mich gekümmert.

Insgesamt war es eine sehr spannende und informative Woche für die ich mich herzlichst bedanke.

Mit freundlichen Grüßen
Timo Wahler

Name:
E-Mail:
Datum:
Timo Wahler
-
15.11.2015

Der 771-te Eintrag kommt von Ana Matea Primorac

Sehr geehrter Herr Flad, liebes Flad-Team,

ich bedanke mich herzlich für die tolle Zeit bei Ihnen, während meines BOGY-Praktikums. Ich habe viel dazu gelernt und habe nun noch mehr Interesse an der Chemie. Mir haben die vielen Versuche sehr gefallen. Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Mit freundlichen Grüßen
Ana Matea Primorac

Name:
E-Mail:
Datum:
Ana Matea Primorac
-
02.11.2015

Der 770-te Eintrag kommt von Jochen Krüger

Sehr geehrter Herr Dr. Flad und liebes Institut-Team,

sehr gerne reise ich nun seit mehreren Jahren von Bad Waldsee an, um einen Tag bei den Stuttgarter Chemietagen dabei zu sein. Ich schätze die Wohlfühlatmosphäre im Institut, das Team ist wie eine Familie, herzlich und verständnisvoll, mit einem humorvollen Familienoberhaupt. Hinzu kommen die qualitativ sehr guten Vorträge und Workshops. Etwas bleibt immer für meinen eigenen Unterricht hängen. Herzlichen Dank und mit besten Grüßen

Jochen Krüger

Name:
E-Mail:
Datum:
Jochen Krüger
krueger@seminar-weingarten.de
17.10.2015

Der 769-te Eintrag kommt von Christian Demter

Liebes Team vom Institut Dr. Flad,

vielen Dank für den netten Empfang und die tollen Experimente, die wir in Ihren Laboren machen durften. Wir fanden es gut, dass wir die Versuche selber machen konnten und die Ergebnisse immer erklärt wurde. Besonders gut gefallen hat uns auch die Brezel und die Cola.

Die Hector-Schüler aus Pforzheim

Name:
E-Mail:
Datum:
Christian Demter
c.demter@t-online.de
12.10.2015

Der 768-te Eintrag kommt von Nicola Hofmeister

Sehr geehrter Herr Dr. Flad,

zum wiederholten Male konnte ich an den hervorragend organisierten Stuttgarter Chemietagen teilnehmen (dieses Mal dank Ihrer großartigen Unterstützung). Wie immer haben Sie und Ihre Mitarbeiter gezeigt, dass es im Institut Flad nicht nur exzellente (Fort-)Bildung und Verpflegung gibt, sondern auch eine große Portion Herz.

Herzlichen Dank für alles und viele Grüße aus Bayern.
Nicola Hofmeister

Name:
E-Mail:
Datum:
Nicola Hofmeister
ni.hofmeister@web.de
11.10.2015

Der 767-te Eintrag kommt von Jürgen Möllmanns

Sehr geehrter Herr Flad,
zum zweiten Mal durfte ich an den Stuttgarter Chemietagen teilhaben und war wie beim ersten Mal vor zwei Jahren wieder hellauf begeistert. Das lag nicht nur an den excellenten Vorträgen und dem spannenden und motivierenden Workshop mit Prof. Banerji und Frau Dörschelln, sondern auch an der offenen und gastfreundlichen Art, mit der man in Ihrem Haus aufgenommen wird. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

Name:
E-Mail:
Datum:
Jürgen Möllmanns
moellmanns@donbosco.de
08.10.2015

Der 766-te Eintrag kommt von Dieter Schemberger

Sehr geehrter Herr Flad,

anlässlich der 17. Stuttgarter Chemietage war ich, wie schon mehrmals in der Zeit seit meinem ertragreichen Abschluß im LG19 mal wieder bei den "Fladianern" zur Kulturauffrischung.

Das Ergebnis ist, wie immer, positiv: Der gute Geist ist in den gewohnten Gebäuden noch immer zu spüren und so auch die tolle Stimmung, die von der gesamten Mannschaft, ganz vorneweg vom "Junior", (na wer weiß wer damit wohl gemeint ist?) ausgestrahlt wird.

Auch mein Frau, ebenfalls eine 19-er Absolventin, konnte sich vergewissern, dass die uns beiden anheim gekommene Ausbildung noch immer voll gewährleistet ist.
So haben wir 1970 neben der Bildung auch eine prächtige Bindung "mitgenommen".

Die 18. Chemietage sind schon im Kalender reserviert und wir freuen uns beide darauf.

Weiterhin gutes Gelingen und viel Spaß bei der Arbeit
Dieter und Monika Schemberger (früher "Möni Schultz")

Name:
E-Mail:
Datum:
Dieter Schemberger
dieter.schemberger@t-online.de
05.10.2015

Der 765-te Eintrag kommt von Müjdat Ay

Sehr geehrter Herr Flad,

ich wollte Ihnen noch einmal ausdrücklich für die Veranstaltung der Stuttgarter Chemietage danken, die Redner waren sehr qualifiziert und auch die Anschaulichkeit der Vorträge und Ihre Realitätsnähe waren, bedingt durch die durchgeführten Experimente, gegeben; man konnte viel Wissen, aber auch Denkanstöße die Zukunft betreffend mitnehmen.

Alles in allem war das also meiner Meinung nach sehr gelungen und ich hoffe, dass das auch bei den künftigen Stuttgarter Chemietagen so bleiben wird.

Viel Erfolg dabei wünscht Ihnen
Müjdat Ay

Name:
E-Mail:
Datum:
Müjdat Ay
-
04.10.2015

Der 764-te Eintrag kommt von Dr. Steffen Meier

Liebes Institut Dr. Flad,

die (nun leider schon wieder) zurück liegenden 17. Stuttgarter Chemietage haben meine Erwartungen wieder einmal mehr als erfüllt! Seien es die spannenden Versuche bei Frau Prof. Krees, der tolle Workshop von und mit Herrn Prof. Banerji, die freigiebige Bereitstellung von Material bei Frau Prof. Parchmann (ich sage nur "USB-Stick & Ente"), die begeisternden Akku-Experimente bei Prof. Oetken, die wie immer luxuriöse Bewirtung und nicht zuletzt die unermüdliche Begleitung und Betreuung durch Herrn Flad, Frau Pfiz und weitere Instituts-Angestellte. Was wäre die Fortbildungslandschaft im Raum Stuttgart ohne diese Angebote?! Vielen vielen Dank für alles!!

Mit herzliches Grüßen
Dr. Steffen Meier

Name:
E-Mail:
Datum:
Dr. Steffen Meier
sfmeier@gmx.de
04.10.2015

Der 763-te Eintrag kommt von Kienzle-Pfeilsticker

Ich war das erste Mal auf zwei Workshops der Chemietage und fand beide sehr interessant. Zudem war die Organisation hervorragend und die Betreuung ebenso.

Name:
E-Mail:
Datum:
Kienzle-Pfeilsticker
-
02.10.2015

Der 762-te Eintrag kommt von Bernhard Horlacher

Lieber Herr Flad,

ich war schon oft bei Fortbildungen im Institut und lasse mir natürlich die Stuttgarter Chemietage nie entgehen. Der heutige Vortrag und Workshop hat meine hohen Erwartungen wieder voll und ganz erfüllt: Exzellenter Vortrag und Workshop plus perfekte Organisation und wie immer gute Bewirtung. Dazu noch einige amüsante Bemerkungen vom Seniorchef: weiter so!!

Bernhard Horlacher

Name:
E-Mail:
Datum:
Bernhard Horlacher
horlacher@heidehof-stiftung.de
30.09.2015

Der 761-te Eintrag kommt von Andreas Nolte

Sehr geehrter Herr Dr. Flad,
liebes Flad-Team,

der heutige Workshop im Rahmen der 17. Stuttgarter Chemie-Tage mit Frau Dr. Krees war hervorragend organisiert und rundum gelungen. Neben dem hervorragenden Workshop waren die hervorragenden Bedingungen in Ihrem Institut und Ihre stets freundlichen und engagierten Mitarbeiter für den Erfolg dieser Veranstaltung verantwortlich.

Ich bedanke mich recht herzlich bei Ihnen und Ihren Mitarbeitern für Ihr Engagement im Bereich der Mint-Fächer und Ihre Bereitschaft, die Stuttgarter Chemietage zu organisieren.

Ich freue mich auf die nächste Fortbildung in Ihrem Hause.

Herzlichst
Andreas Nolte

Name:
E-Mail:
Datum:
Andreas Nolte
andreas.nolte@bsz-bietigheim.de
29.09.2015

Der 760-te Eintrag kommt von Maico Lechner, LG 64

Sehr geehrter Herr Flad, liebes Flad-Team,

ich möchte mich auf diesem Wege für die Ausbildung zum CTA an Ihrem Institut bedanken.
Die zwei Jahre waren anstrengend und haben uns Schülern einiges abverlangt, aber ich denke, dass sich die Anstrengung und das intensive Lernen auszahlen werden.
Außerdem möchte ich mich für die Chance am Grand Prix Chimique teilnehmen zu dürfen nochmals bedanken. Es war mir möglich die nationale Runde in Singen zu gewinnen und somit nun an der internationalen Runde in Muttenz (Schweiz) teilnehmen zu können.

Für die Möglichkeit, die mir Herr Flad und natürlich jedem Fladianer eröffnet hat, am Kolping Berufskolleg in einem Jahr die Fachhochschulreife zu erwerben, bin ich sehr dankbar. Denn die kompletten Schulgebühren werden vom Institut Dr. Flad getragen. Das finde ich absolut klasse und verdient ein großen Extralob. Vielen Dank nochmals!

Mit freundlichen Grüßen
Maico Lechner vom LG 64

Name:
E-Mail:
Datum:
Maico Lechner, LG 64
Maico-Lechner@t-online.de
04.09.2015

Der 759-te Eintrag kommt von Guido Eink, LG 45

Sehr geehrter Herr Flad, liebes Flad-Team,

wenn man die Einträge von ehemaligen und aktuellen Fladianern liest, dann könnte ich mir meinen Eintrag eigentlich sparen, denn es wurde alles gesagt und es scheint sich nichts geändert zu haben. :-)

Was bleibt, wenn man zurück blickt?
Hart, aber fair, Disziplin, die hohe Bereitschaft der Angestellten einem auch nach "Dienstschluss" stets zu helfen, Hilfe auf Gegenseitigkeit, gute Gespräche, stets ein offenes Ohr und natürlich die Sprüche und Lebensweisheiten von Herrn Flad.
Wer es einfach haben möchte, der ist beim CHF an der falschen Stelle. Beim CHF heißt es: Fördern kommt von fordern.
Als ich damals mal ein paar Monate einer Schülerin von einem anderen Institut Nachhilfe gegeben hatte, hat man sehr deutlich den unterschiedlichen Level gesehen und vor allem den strukturierten Unterricht beim Flad.

Neben einer fundierten Ausbildung beim Flad kann man dort auch die Frau fürs Leben kennenlernen, mit der ich nun seit 18 Jahren verheiratet bin.

Vielen Dank an Alle, die uns auf dem Weg begleitet haben.

Liebe Grüße
Guido Eink + Familie

Name:
E-Mail:
Datum:
Guido Eink, LG 45
-
28.08.2015

Der 758-te Eintrag kommt von Martin Novák, LG 64

Dankeschön

Sehr geehrter Herr Flad,

der 7. Dezember 2011, das Datum unseres Schüleraustauschs, änderte mein ganzes Leben. Damals lernte ich Sie und Ihr Institut kennen. Ich war begeistert und sehnte mich wahrscheinlich schon damals danach, hier Schüler zu sein. Hiermit möchte ich mich bei Ihnen nicht nur für die Möglichkeit der Ausbildung an Ihrer Schule bedanken, sondern auch für alles was Sie mich lehrten: Disziplin, Ausdauer, Mut und Beherrschung.

Die Schule war für mich sehr anstrengend, aber ich wollte immer ein guter Chemiker werden und alles dafür tun. Den richtigen Weg haben Sie mir gezeigt. Mein Dank gehört außerdem der ganzen Belegschaft des Instituts. Ich bin im Moment der glücklichste Mensch der Welt und ich bemühe mich, dass ich immer auch ein guter Fladianer sein werde. Die zwei Jahre in Stuttgart bleiben ewig in meinem Herzen.

Mit herzlichen Grüßen
Martin Novák
LG 64 (Stipendiat aus Brünn)

Name:
E-Mail:
Datum:
Martin Novák, LG 64
macinovak98@centrum.cz
31.07.2015

Der 757-te Eintrag kommt von Daniela Ezers, PTA 06

Ich begann 2002 meine Ausbildung zur PTA im Lehrgang 6 am Institut Dr. Flad. Vor einigen Tagen durfte ich den diesjährigen PTA- Prüflingen, zur Vorbereitung auf ihre Apothekenzeit, die Kosmetikmarke La Roche Posay näher bringen. Denn nach mittlerweile zehn Jahren, arbeite ich für ARTikulation Jansen GmbH & Co. KG - der führenden Agentur für Aus- und Fortbildung für Apothekenmitarbeiter - als Juniortrainerin für La Roche Posay und schule täglich die Apothekenmitarbeiter auf Produktneuheiten, Wirkweise und gebe Beratungstipps an die Hand.

Vor dieser Zeit war ich in verschiedenen Apotheken angestellt. Diese hatten sich unterschiedlich spezialisiert. Von der Herstellung von Zytostatika, bis zur optimalen Beratung für Eltern in einer zertifizierten "babyfreundlichen Apotheke", habe ich viel gelernt und auch viele tolle Kollegen kennen lernen dürfen. Meine ehemaligen Arbeitgeber waren immer darauf bedacht, sich und die Apotheke weiter zu entwickeln. Somit war es klar, dass ich mich oft zu Fortbildungen eingetragen hatte. Der Bereich der Kosmetik hat mich schon immer stark interessiert.

Als ich nun zurück in mein altes Klassenzimmer kam, waren so viele Bilder von damals präsent. Die gesamte Atmosphäre und der typische Duft im Galeniklabor sind unverwechselbar.

Zur Ausbildungszeit hatte ich oft Zweifel, ob ich es wohl durch die Prüfungen schaffen würde. Ich hatte großen Respekt davor, mir so viel Wissen aneignen zu müssen. Aber wenn ich jetzt, mit einigen Jahren Abstand, zurückschaue, würde ich es wieder genau so machen. In der Praxis konnte ich vieles einsetzen, was ich am Institut gelernt hatte. Und heute unterrichte ich selbst.

Ich habe mich sehr gefreut einige meiner früheren Lehrer wiederzusehen und auch die Schüler zu erleben, die sehr fleißig mitgearbeitet haben. Danke an Frau Nadja Fischer und Herrn Wolfgang Flad, dass ich diesen Tag mitgestalten durfte.

Name:
E-Mail:
Datum:
Daniela Ezers, PTA 06
-
06.07.2015

Der 756-te Eintrag kommt von Jutta Brost (Dickow), LG 36

Vor 28 Jahren habe ich (LG36) am Institut Dr. Flad meine Ausbildung zur CTA abgeschlossen. Offensichtlich vererben sich gewisse Interessen... Jedenfalls möchte meine Tochter PTA werden. Da ich meine Ausbildung als sehr fundiert betrachte, kam das Institut Dr. Flad als Ausbildungsstätte natürlich auch in Betracht. Deshalb habe ich Erkundigungen eingezogen, wie es dort heute "abläuft". O-Ton eines Mitschülers meines Lehrgangs, dessen Sohn momentan die CTA-Ausbildung am Institut Dr. Flad absolviert: "Die Ausbildung ist immer noch kompromisslos gut und dabei korrekt."

Außerdem gab oder gibt es an meiner Arbeitsstelle immer wieder Fladianer sehr viel späterer Lehrgänge. Bei Gesprächen bleibt stets die Quintessenz: Die zwei Jahre waren ziemlich anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Das Ausbildungsprogramm war und ist sehr umfangreich, man wird aber nicht mit Informationen "abgefüllt", die man einmalig für Prüfungen "bulimisch erbricht" und die dann weg sind. Bei Flad wird v.a. Wert darauf gelegt, Wissen zu erwerben, es anzuwenden und analytisch-strukturiert zu denken, Zusammenhänge zu verstehen. Einmal Begriffenes muss man nicht mehr auswendig lernen... Davon profitiere ich auch heute noch.

Beim Besuch des Instituts vorletzte Woche (Herr Wolfgang Flad persönlich hat sich drei Stunden Zeit für uns genommen) konnten wir uns davon überzeugen, dass man dort "up to date" ist, an Bewährtem aber festhält. Eine gelungene Kombination! Auch das Angebot an Arbeitsgemeinschaften (fachlich, kulturell, international) ist bemerkenswert. Man mag den Führungsstil am Institut Dr. Flad als autoritär kritisieren, aber die Einhaltung gewisser "Spielregeln" (streng, aber korrekt) ist unabdingbar, wenn so eine große Gemeinschaft funktionieren soll. Ich kenne niemanden, dem das geschadet hat!

Meine Tochter hat sich jedenfalls für die PTA-Ausbildung am Institut Dr. Flad entschieden.

Herzliche Grüße an Herrn Wolfgang Flad und an alle Mitarbeiter des Instituts. Machen Sie weiter so!
Jutta Brost

Name:
E-Mail:
Datum:
Jutta Brost (Dickow), LG 36
jutta-brost@onlinehome.de
26.06.2015

Der 755-te Eintrag kommt von Basisfach Chemie K1, Salier-Gymnasium Waiblingen

Liebes Institut Dr. Flad,

zuerst möchten wir uns herzlich für Ihren Aufwand bedanken! In eindrucksvoller und leicht zu folgender Darstellungsweise wurde uns die Nanotechnologie nahe gebracht. Die Experimente waren sehr spannend und einprägsam, sie haben unseren chemischen Wissenshorizont erweitert. Ihre sympathische Art hat den Besuch weiterhin aufgewertet, auch die Verpflegung haben wir genossen!

Mit freundlichen Grüßen
Amelie, Jessica, Johanna, Julia, Lisa, Naomi

Hallo Flad-Team,

vielen Dank für den schönen Nachmittag! Das Thema Nanotechnologie ist sehr spannend und vielfältig. Die Versuche, die wir durchführten, waren auch super, und nicht zu vergessen die süßen Stückle, die brillant waren!

Mit freundlichen Grüßen
Alex, Henrik, Dennis

Am 15. April waren wir mit der Klasse bei einer Informationsveranstaltung. Die Angebote des Instituts wurden gut vorgestellt, sehr angenehm & lecker war auch die Verpflegung. Nach der Vorstellung durften wir Versuche zur Nanotechnologie machen - sehr anschaulich und spannend war das!

Danke für den gelungenen Nachmittag!
Clara, Jana, Rebecca, Ramona

Liebe Frau Pfeiffer, liebes Institut Dr. Flad,

vielen Dank für den sehr eindrücklichen und kompetent-engagiert organisierten Nachmittag. Meine Schüler waren ohne Ausnahme begeistert (s. oben)! Gerne wäre ich öfters bei Ihnen zu Besuch, es ist jedesmal lohnenswert und ein Genuss.

Mit herzlichen Grüßen
Dr. Meier

Name:
E-Mail:
Datum:
Basisfach Chemie K1, Salier-Gymnasium Waiblingen
-
21.04.2015

Der 754-te Eintrag kommt von Florian Otto

Vielen Dank für das schöne BOGY-Praktikum und die Arbeit die Ihrerseits dafür nötig war!
Es ist auf jeden Fall ein empfehlenswertes Praktikum, für Leute die mit ihrem zukünftigen Berufsgedanken in Richtung der Chemie tendieren!

Sympathisch ist das Institut nicht nur durch das freundliche Personal und die Schüler, sondern auch aufgrund der verschiedenen "Schulmottos" (wie z.B. "Schule ohne Rassismus" und "Ich kann, weil ich will, was ich muss") die mich sehr beeindruckt haben, als der Schulleiter (Herr Flad) mit einigen Metaphern, Schwäbischen Sprichwörtern und etwas Witz den Zusammenhang dieser und seines Instituts erklärt hat.

In jedem Fall von mir also eine Empfehlung an die Leute, die ein Praktikum absolvieren wollen!

Name:
E-Mail:
Datum:
Florian Otto
-
29.03.2015

Der 753-te Eintrag kommt von Zemina, LG 65

Sehr geehrter Herr Flad,

ich möchte mich bei Ihnen bedanken für Ihr offenes Ohr und für Ihre Unterstützung in der Ausbildung.
Auch Frau Frey gilt ein Dankeschön für ihr Engagement.
Alles in allem einfach ein tolles Institut.

Liebe Grüße,
Zemina, LG 65

Name:
E-Mail:
Datum:
Zemina, LG 65
-
27.03.2015

Der 752-te Eintrag kommt von Antje Thamm, LG 42

Hallo Fladianer vom LG 42,

Beim Stöbern in den Instituts-Seiten habe ich mir gedacht, wie es wohl mit einem Jahrgangstreffen der 42er wäre?!

Wer kann mich beim Finden von Ehemaligen unterstützen?
Wer hat aktuelle (Ehe-)Namen, Post- und Email-Adressen, Telefon-Nummern unserer Mitschüler?

Ich werde versuchen, den Jahrgang zu einem Ehemaligentreffen zusammenzubekommen und freue mich entsprechend über jede Rückmeldung.

Liebe Grüße
Antje Thamm
82377 Penzberg/Bayern
Tel.: 08856-6088961
Antje.Thamm@gmx.de

Name:
E-Mail:
Datum:
Antje Thamm, LG 42
Antje.Thamm@gmx.de
21.02.2015

Der 751-te Eintrag kommt von Vanessa Rüdinger

Sehr geehrtes Fladteam und Schüler,

ich werde es nie bereuen dass ich mein Berufspraktikum bei Ihnen an der Schule gemacht habe. Es war sehr toll!!!

Mir wurde sehr viel beigebracht und ich bin jetzt für diesem Beruf Feuer und Flamme. Ich hoffe dass ich meine Ausbildung bei Ihnen anfangen kann.

LG
Vanessa

Name:
E-Mail:
Datum:
Vanessa Rüdinger
vanessa-ruedinger@web.de
19.02.2015

Der 750-te Eintrag kommt von Katrin Erfurt, LG 41

Hallo hier ist Katrin aus LG 41,

hab in letzter Zeit oft an meine Ausbildung gedacht und kam auf die Idee zu googeln, ist ja irre wie sich das Institut entwickelt hat. Ich arbeite seit über 10 Jahren in der Virologie Uni Leipzig, Tiermedizin, und es macht mir sehr viel Spaß. Jetzt noch kurz ein Aufruf: möchte wieder Kontakt zu Petra Haselmeier. Falls Du, Petra, dies mal liest bitte melde Dich wenn du Lust hast.

Bis dahin, passt alle schön auf Euch auf.

Liebe Grüße an die Schulleitung, hab mich gefreut Frau Frey, dass Sie noch da sind :)

Name:
E-Mail:
Datum:
Katrin Erfurt, LG 41
erfurt1@gmx.net
15.01.2015