Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Kontakt>Gästebuch

 

Der 827-te Eintrag kommt von Haura Attab, LG 67

Sehr geehrter Herr Flad,

hiermit möchte ich mich bei Ihnen für das Nachtreffen des Theaterprojekts bedanken. Der heutige Tag hat sehr viel Spaß gemacht, es war ein angenehmer Nachmittag. Nochmal vielen Dank für den leckeren Kuchen und Kaffee und natürlich für die schönen Blumen.

Danke dafür, dass Sie uns das Theaterprojekt ermöglichen. Ich habe in dieser Zeit sehr viel gelernt, vielen Dank auch dafür.

Mit freundlichen Grüßen
Haura Attab

Name:
E-Mail:
Datum:
Haura Attab, LG 67
-
01.06.2017

Der 826-te Eintrag kommt von Carlo Keinrad, LG 66

Seit knapp zwei Jahren besuche ich Ihr Institut und stehe nun vor dem Ende der CTA-Ausbildung. Eine gute Gelegenheit sich zu bedanken, wie ich finde.
Bedanken, für eine hervorragende Bildung, die stets auf das Vermitteln des Wesentlichen und eine breit aufgestellte Wissensgrundlage im Fokus hatte.
Es war keineswegs so, dass ich nicht eine gute Ausbildung erwartete, da ich ja bereits viel Positives an der Universität Stuttgart über Sie gehört habe, jedoch wurden meine Erwartungen deutlich übertroffen.
Ich fühle mich gut vorbereitet, meinen lang ersehnten Berufsweg im Bereich der Chemie anzutreten.

Carlo Keinrad

Name:
E-Mail:
Datum:
Carlo Keinrad, LG 66
-
31.05.2017

Der 825-te Eintrag kommt von Elke Sada, LG 36

30 Jahre sind schon ins Land gegangen, seit ich meine Ausbildung zur CTA am Institut Dr. Flad gemacht habe. Tatsächlich konnte ich meinen Traum - mit diesem Beruf im Ausland zu arbeiten - erfüllen. Meine erste Stelle in der Grundlagenforschung an der Toxikologie in Würzburg war das Sprungbrett in das Department of Environmental Sciences and Engineering in North Carolina. Die letzten fünf Jahre als CTA verbrachte ich am Europäischen Forschungszentrum Ispra in Italien. Nach zwölf Jahren in der Analytischen Chemie hing ich jedoch meinen Laborkittel an den Nagel, um mich einer ganz anderen Chemie zu widmen: meiner Leidenschaft für Kunst. Nach fünf Jahren Studium in England bin ich seit 2005 als Keramikerin selbständig und habe mich sehr gefreut, Wolfgang Flad auf meiner Ausstellungseröffnung in Stuttgart wiederzusehen und über die Erfolge und Ausdehnung des Instituts in der Breitscheidstraße zu hören. Ich wünsche weiterhin so viel Engagement und verdienten Erfolg.

Name:
E-Mail:
Datum:
Elke Sada, LG 36
-
23.05.2017

Der 824-te Eintrag kommt von Mary Raabe

Sehr geehrter Herr Flad,

immer noch sehr beeindruckt von unserem ausführlichen Gespräch, möchte ich mich vielmals für Ihre persönliche Führung bedanken. Ihre Schüler und Schülerinnen bekommen auf allen Ebenen der Chemie die Liebe zum Fach zu spüren. Sie bzw. das Institut haben mich sehr inspiriert, sowohl im fachlichen als auch im didaktischen Kontext des Unterrichtens in der Chemie.

Freundliche Grüße
Dipl.-Gyml. Mary Raabe

Name:
E-Mail:
Datum:
Mary Raabe
mary.raabe@jkgweil.de
21.05.2017

Der 823-te Eintrag kommt von Profs. Beck / Flottmann

Besuch am 5.5.2017:
Ausbildungsstand und Auftreten Ihrer Schüler/innen haben uns sehr beeindruckt!
Fragen zu einem nachfolgenden Chemiestudium waren bestens vorbereitet und vorgetragen.
Wir von der Fakultät Chemie der Hochschule Aalen schätzen Ihre Schüler/innen sehr. Wenn nur alle Studierenden so wären.

Name:
E-Mail:
Datum:
Profs. Beck / Flottmann
Andreas.Beck@htw-aalen.de
10.05.2017

Der 822-te Eintrag kommt von Ines Breitenberger

Sehr geehrter Herr Flad,

hiermit möchte ich mich nochmals bei Ihnen und bei Herrn Rennicke für diesen tollen Vortrag bedanken.

Den Titel des Vortrages "Warum denn ins Konzert gehen?" hat mich sofort angesprochen und ich stellte mir die Frage: Warum nicht einmal wirklich zu einem Konzert zu gehen.

Die Leidenschaft von Herrn Rennicke nahm mir schnell die Sorgen und machte mich neugierig. Ebenfalls die kurzen Musikeinspielungen in seinem Vortrag machten diesen noch interessanter, da man einen kurzen Einblick haben konnte.

Vielen Dank für diesen tollen Vortrag.

Name:
E-Mail:
Datum:
Ines Breitenberger
-
04.05.2017

Der 821-te Eintrag kommt von Sarya Colette Völker

Sehr geehrter Herr Flad,

"Warum denn ins Konzert gehen?"

In meiner Kindheit begleitete mich die klassische Musik jeden Tag. Mit dem Alter verlor ich den Bezug. Am zweiten Mai jedoch änderte sich mein Blickwinkel.
Der Grund?
Ein Vortrag von Rafel Rennicke, Konzertdramaturg der Staatsoper Stuttgart. Seine Leidenschaft bezüglich der klassischen Musik, färbte innerhalb Minuten ab und erweckte erneut mein Interesse.

Vielen Dank dafür.

Name:
E-Mail:
Datum:
Sarya Colette Völker
-
03.05.2017

Der 820-te Eintrag kommt von Lennart Schumacher

Sehr geehrter Herr Flad,

ich möchte mich vielmals bei Ihnen und Herrn Rennicke für den Vortrag zum Thema "Warum denn ins Konzert gehen?" bedanken.

Der Vortrag hat mir einige Vorurteile und Sorgen betreffend eines Orchesterbesuches genommen. Herr Rennicke hat eindrucksvoll dargestellt, wie lebhaft die klassische Musik sein kann, und mich sehr neugierig auf einen Konzertbesuch gemacht.

Vielen Dank für die Möglichkeit sich mit diesem Thema auseinandersetzen zu können.

Mit freundlichen Grüßen,
Lennart Schumacher

Name:
E-Mail:
Datum:
Lennart Schumacher
-
02.05.2017

Der 819-te Eintrag kommt von Yvonne Krauss, LG 64

Sehr geehrter Herr Flad,

ich hoffe Ihnen geht es gut und im Institut nimmt alles seinen geregelten Lauf.

Jetzt ist es auch schon eine Zeit lang her, dass ich meine CTA-Ausbildung bei Ihnen erfolgreich abgeschlossen habe. Auf diesem Wege möchte ich mich auch nochmals recht herzlich bei Ihnen für diese umfangreiche und gute Ausbildung bedanken. Meistens ist es so, dass einem erst im Nachhinein bewusst wird, welche Türen einem mit dieser Ausbildung in der Berufswelt offen stehen. Auch wenn die zwei Jahre harte Arbeit und kein Zuckerschlecken waren und ich oft daran gezweifelt habe, ob ich das alles packe, bin ich doch sehr froh diesen Weg eingeschlagen zu haben.

Yvonne Krauss, LG 64

Name:
E-Mail:
Datum:
Yvonne Krauss, LG 64
-
27.04.2017

Der 818-te Eintrag kommt von Günther Bäuerle

Herzlichen Dank für die herausfordernden Rätsel in den Rundbriefen.
Es ist mir immer wieder eine Freude mich an die Arbeit zum Lösen der Rätsel zu machen.

Weiter so!

Name:
E-Mail:
Datum:
Günther Bäuerle
-
06.04.2017

Der 817-te Eintrag kommt von B. Horlacher

Lieber Herr Flad und Flad-Team,

Die Fortbildung am 11.3.2017 war wie immer:
Interessantes Thema mit kompetentem Referenten, perfekte Durchführung und persönliche Betreuung durch den "Seniorchef". Hoffentlich noch viele weitere solche Angebote. Ich freu mich schon auf die Stuttgarter Chemietage 2017.

Viele Grüße
B. Horlacher

Name:
E-Mail:
Datum:
B. Horlacher
horlacher@kepler-seminar.de
19.03.2017

Der 816-te Eintrag kommt von Elisabeth Trösch

Lieber Herr Flad,

am Samstag, 11.03.2017 fuhr ich wieder einmal mit vielen neuen Ideen und Anregungen von einer Lehrerfortbildung zurück nach Bayern. Diesmal waren es Arzneimittel, zu denen wir in Theorie und Praxis gut umsetzbare Anregungen vermittelt bekamen. Herzlichen Dank an Herrn Dr. Salzner für seinen Vortrag und die Vorbereitung aller Versuche, aber auch an Sie und Ihr Team für die liebevolle Aufnahme in Ihrem Haus. Die Werteerziehung, die Sie Ihren Schülern neben der fachlichen Ausbildung mit auf den Lebensweg geben, ist auch für meine eigene pädagogische Tätigkeit immer wieder motivierend.

Noch zehre ich von den vielen Impulsen der letzten Fortbildung - dennoch freue ich mich schon auf die nächste!

Herzlichen Dank
Elisabeth Trösch

Name:
E-Mail:
Datum:
Elisabeth Trösch
-
14.03.2017

Der 815-te Eintrag kommt von Maximilian Kehrer

Sehr geehrter Herr Dr. Flad,

ich bedanke mich herzlichst für die tolle BOGY-Woche bei Ihnen. Ich habe viel neues gelernt und es hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Max

Name:
E-Mail:
Datum:
Maximilian Kehrer
max.kehrer2000@gmail.com
19.02.2017

Der 814-te Eintrag kommt von Anna Caric, LG 67

Sehr geehrter Herr Flad,

hiermit möchte ich mich herzlichst bedanken für den interessanten und praxisnahen Unterricht.

Ich kann jetzt schon sagen, dass das gesamte Konzept Ihrer hervorragenden Schule perfekt ist.

"Lange Rede kurzer Sinn":
Ihr Institut ist spitze.

Mit besten Grüßen
Anna Caric, LG 67

Name:
E-Mail:
Datum:
Anna Caric, LG 67
snezana.caric969@gmail.com
02.01.2017

 

Hier können Sie einen Eintrag in das Gästebuch schreiben