Home • Kontakt • FAQ • Anmeldung • Anfahrt • Impressum • Datenschutz • 

Institut Dr. Flad
Berufskolleg für Chemie, Pharmazie, Biotechnologie und Umwelt

Ausbildung mit Markenzeichen. Seit 1951.
Sie sind hier: Home>Kontakt>Gästebuch

 

Der 877-te Eintrag kommt von Friederike Dieterle

Sehr geehrter Herr Flad, liebes Team,

gestern habe ich das Buch "Das verrückte Chemie-Labor" von Andreas Korn-Müller erhalten. Vielen Dank dafür. Meine Tochter (6 Jahre) wollte gleich, dass ich es ihr vorlese, und wann wir mit dem Experimentieren anfangen könnten. Ich selbst arbeite seit über 10 Jahren in der Schweiz als Assistentin für Biologie und Chemie an einem Gymnasium. Ich erinnere mich gern an meine Ausbildung bei Ihnen und bedankte mich recht herzliche dafür.

Liebe Grüße,
Friederike Dieterle, LG 54

Name:
E-Mail:
Datum:
Friederike Dieterle
-
19.06.2019

Der 876-te Eintrag kommt von Jonas Gaebel

Liebes Institut Dr. Flad,

ich bedanke mich für die lehrreiche Zeit am Institut während meines BOGY-Praktikums. Vielen Dank für die gute Betreuung und die zahlreichen Einblicke in die Laborarbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Jonas Gaebel

Name:
E-Mail:
Datum:
Jonas Gaebel
-
14.06.2019

Der 875-te Eintrag kommt von B. Heß

Lieber Herr Flad und liebe Frau Pfiz,
herzlichen Dank für die Organisation des Workshops zum Thema "Duft und Rauch" mit Herrn Slaby am Samstag, den 25.05.19.
Es war ein super interessanter Tag mit Theorie und Praxis, den ich sehr gut in mein Spezialgebiet Lebensmitteltechnologie an der Schule einbauen kann. Der Stick mit dem ganzen Material zu diesem Thema ist genial.
Außerdem möchte ich mich für die sehr gute Verpflegung im Laufe des Tages bedanken. Das ist bei Fortbildungen für Lehrer nicht selbstverständlich und ich habe es genossen!
Mit herzlichen Grüßen an das ganze Team
B. Heß

Name:
E-Mail:
Datum:
B. Heß
-
26.05.2019

Der 874-te Eintrag kommt von Christiane Gölz

Liebes Team Dr. Flad,
einen sinnlichen Genuss bereitete gestern Herr Slaby mit einem Vortrag und einem Praktikum zum Thema "Düfte und Rauch".Es war sehr inspirierend und zur Durchführung mit Schülern geeignet.
Vielen Dank für diese kurzweiligen Stunden und die großzügige Bewirtung!
Christiane Gölz

Name:
E-Mail:
Datum:
Christiane Gölz
-
26.05.2019

Der 873-te Eintrag kommt von Stephanie Apholz

Liebes Dr. Flad-Team,
vielen Dank für den informativen und lehrreichen Workshop "Duft und Rauch". Viele ideenreiche Ideen konnten ausgetauscht, sowie praktische Vorgehensweisen angewandt werden.
Herzlichen Dank für die tolle Organisation und die umfangreiche Versorgung über den Tag hinweg. Danke, dass ich dabei sein durfte!
Freundliche Grüße
Stephanie Apholz

Name:
E-Mail:
Datum:
Stephanie Apholz
stephanie.apholz@gmx.de
25.05.2019

Der 872-te Eintrag kommt von Bolattekin

Workshop Duft und Rauch - Selten habe ich einen Workshop Leiter erlebt, der so begeistert von seinem Thema war. Es war eine helle Freude!
Die Organisation dank Frau Pfiz selbstredend wieder vom allerfeinsten!
Vielen Dank für den gelungenen Workshop!

Name:
E-Mail:
Datum:
Bolattekin
M.bolattekin@kss-rt.de
25.05.2019

Der 871-te Eintrag kommt von Lea Dangelmaier

Liebes Dr. Flad-Team,

vielen Dank für den interessanten Workshop "Duft und Rauch". Es hat mir neue, kreative Ideen für meine Unterrichtsgestaltung gebracht.

Vielen Dank für die wunderbare Organisation und die herzliche Betreuung am Institut. Schön, dass Sie solche Fortbildungen möglich machen.

Es grüßt Sie freundlich
Lea Dangelmaier

Name:
E-Mail:
Datum:
Lea Dangelmaier
-
14.05.2019

Der 870-te Eintrag kommt von Dörte Schäfer, LG 53

Liebes Flad-Team!

Ich möchte mich noch herzlich für das Zusenden des Buchs "Viktor Obendraufs schöne Experimente" und den netten beliegenden Brief bedanken!

Neugierig schaue ich von Zeit zu Zeit auf der Seite Ihrer Schule vorbei, an der ich selbst im LG 53 meine Ausbildung zur CTA absolviert habe. Dabei entdeckte ich das Angebot zu dem o.g. Buch.

Da ich Viktor Obendrauf selbst in einem Experimentalvortrag erleben durfte, lag mir als Erinnerung viel an dem Buch und ich freue mich, dass Sie mir das letzte Exemplar geschenkt haben.

Nochmals besten Dank und viele Grüße aus Bonn!

Name:
E-Mail:
Datum:
Dörte Schäfer, LG 53
-
01.05.2019

Der 869-te Eintrag kommt von Karl-Hans Fuchs, LG 14

Liebe Mitarbeiter des Instituts, liebe Ehemalige.

Meine Ausbildung am Institut Dr. Flad in den Jahren 1964 bis 1966 schätze ich als hervorragend ein. Diese Einschätzung beruht auf vielen Berufsjahren mit vielen Kontakten zu Leuten, die ihre Chemieausbildung auf anderen Instituten oder Universitäten erhielten.

Speziell die vermittelten Kenntnisse der anorganischen, analytischen und physikalischen Chemie haben sich in meinem Berufsleben besonders hilfreich erzeigt.

Meinen ehemaligen Dozenten gilt meine Anerkennung auch für die Weitergabe der Begeisterung für die Chemie und die Vermittlung der Zusammenhänge, so dass man "ein Gefühl" für die Chemie bekommt.

Heute lebe ich in Israel und beschäftige mich gegenwärtig mit der Entwicklung eines Katalysators, der CO bei Raumtemperatur zu CO2 oxidiert. Das ist Nasschemie mit Nanopartikeln wie man es sich nur wünschen kann.

Name:
E-Mail:
Datum:
Karl-Hans Fuchs, LG 14
kh.fuchs7@gmail.com
25.04.2019

Der 868-te Eintrag kommt von Emirhan Bulut

Liebes Institut Dr. Flad,

Ich bedanke mich herzlich für die schöne Zeit innerhalb meines Bogy-Praktikums. Besonders die Zeit im Labor war sehr interessant und hat viel Spaß gemacht. Während dieser Woche habe ich dank euch einen guten Einblick in das Berufsfeld Chemie bekommen. Viele Grüße!

Name:
E-Mail:
Datum:
Emirhan Bulut
-
14.04.2019

Der 867-te Eintrag kommt von Joachim Hellenschmidt, LG 34

Sehr geehrtes Flad-Team,

nun ist es 35 Jahre her, dass ich bei Ihnen in der Ausbildung zum CTA war. Grund genug, mal die berufliche Verangenheit Revue passieren zu lassen. Meine erste Stelle trat ich im QS-Labor der damaligen Südmilch AG in Heilbronn an (heute Friesland-Campina).
Nach Chemiestudium an den FHs in Aalen und Reutlingen mit abschließender Diplomarbeit bei Daimler in Untertürkheim (Umweltschutzabteilung: Schwermetalle in Abwässer / AAS) ging es für 5 Jahre zur Sika Chemie nach Stammheim (Farbmetrik). Im Anschluss für weiter 5 Jahre in die Schweiz zur Pinova AG (Pigmentpastenentwicklung). Seit 2003 nun bin ich bei der Farben- und Lackfabrik Haering (Heilbronn) als Laborleiter Qualitätssicherung tätig.

Am vergangenen Tag der offenen Tür habe ich mich gefreut, Bekanntes und Neues in Ihrem Haus zu entdecken.
Ihnen allen weiterhin alles Gute. Vielen Dank.

Liebe Grüße,
Joachim Hellenschmidt

Name:
E-Mail:
Datum:
Joachim Hellenschmidt, LG 34
hellenschmidt@gmx.net
14.04.2019

Der 866-te Eintrag kommt von Magda Hepple

Sehr geehrter Herr Flad, liebes Team,

heute Abend blicke ich auf einen wunderschönen Tag zurück.
Die Fortbildung "Duft und Rauch" war Wellness für Kopf und Herz.
Ich freue mich über die vielen Ideen für meinen Unterricht.

Name:
E-Mail:
Datum:
Magda Hepple
u.hepple@gmx.de
30.03.2019

Der 865-te Eintrag kommt von Bettina Veith

Ich komme gerade von der Lehrerfortbildung "Duft und Rauch" nach Hause und bin regelrecht euphorisiert. Vielen Dank an Peter Slaby für die gelungene Mischung aus Theorie und Praxis, für überraschende Erkenntnisse und tolle Experimente. Ich werde sicherlich einiges für meinen Unterricht verwenden.

Herrn Flad und Frau Pfiz möchte ich herzlich danken für die erstklassige Organisation, die freundliche Betreuung, die gewohnt leckere Verköstigung und nicht zuletzt für das Material auf USB-Stick. Ein perfekter Samstag! Ein großes Dankeschön und herzliche Grüße

Bettina Veith

Name:
E-Mail:
Datum:
Bettina Veith
-
30.03.2019

Der 864-te Eintrag kommt von Lukas Biesinger

Liebes Institut Dr. Flad,

Vielen Dank, dass ich heute am Workshop "Duft und Rauch" teilnehmen und am Institut zu Gast sein dürfte.
Der Workshop war toll, man möchte sogar sagen dufte! Auf jeden Fall sehr empfehlenswert!

Vielen Dank für die gute Organisation, den herzlichen Empfang und die nette Betreuung im Institut (nicht zuletzt den Kuchen) und überhaupt dafür, dass Sie solche Workshops möglich machen.

Ich komme gerne wieder!
Lukas Biesinger

Name:
E-Mail:
Datum:
Lukas Biesinger
lukas.biesinger@silberwald.org
30.03.2019

Der 863-te Eintrag kommt von Lia Hasenmaier

Liebes Flad-Team,
herzlichen Dank für die exzellente Fortbildung "Rauch und Duft". Ich kann sehr viel in den Unterricht mitnehmen. Auch das ganze "drumherum" war einfach dufte....
Lia Hasenmaier

Name:
E-Mail:
Datum:
Lia Hasenmaier
l.hasenmaier@aeg-boeblingen.de
30.03.2019

Der 862-te Eintrag kommt von Dr. Uta Purgahn

Sehr geehrte Mitarbeiter und Leitung des Institutes Dr. Flad,
als Chemielehrerin (ehemals in Baden-Württemberg, jetzt in Thüringen) habe ich die Auflösung zum aktuellen Rätsel, welche deutsche Stundentafel den wenigsten Chemieunterricht ausweist, mit Spannung erwartet. Und ja, dass es Bayern ist, hätte ich nicht gedacht. Überraschende Antworten bin ich jedoch von Ihren Rätselfragen gewohnt, in denen ich gern blättere und aus denen ich schon Verschiedenes erfuhr. Dass Erlenmeyer ein Schüler Liebigs war und dass Kohlenstoff das härteste und zugleich weichste Element abgibt, sowas hören dann auch mal meine Schüler. Ich sage herzlich DANKE für diese Anregungen und freue mich auf weitere Ihrer originellen Rätselfragen.

Name:
E-Mail:
Datum:
Dr. Uta Purgahn
uta.purgahn@web.de
10.03.2019

Der 861-te Eintrag kommt von Michael Jakob, LG 19

Ich bin vielleicht der erste Fladianer, der Umweltwissenschaften studierte. Die Ausbildung am Institut ist eine solche Basis, die mich befähigte in den USA einen Abschluss in Umwelttechnik zu absolvieren. In den fast 50 Jahren seit meinem Abschluss arbeitete ich in den USA in einem Testlabor, testete Abwässer, dann (in den letzten 40 Jahren) in einer "Abwasser Equipment Firma" als Außendienstingenieur, Verfahrenstechniker, Vertriebsingenieur und letztendlich als regionaler Vertriebsmanager für die Asien-Pazifik-Region. Zudem bin ich Juror beim "Stockholm Junior Water Prize".

Name:
E-Mail:
Datum:
Michael Jakob, LG 19
-
17.02.2019

Der 860-te Eintrag kommt von Selina Bandl

Liebes Institut Dr. Flad,

ich wollte mich noch einmal für die tolle Zeit bedanken, die ich im Rahmen meines BOGY-Praktikums bei Ihnen verbringen durfte.
Das Praktikum war sehr interessant, und hat mir einen tollen und differenzierten Einblick in das Berufsfeld Chemie ermöglicht. Vor allem die vielen praktischen Experimente haben mich angesprochen und mir persönlich großen Spaß gemacht.

Vielen Dank!

Name:
E-Mail:
Datum:
Selina Bandl
-
11.02.2019

Der 859-te Eintrag kommt von Vanessa Friedl, LG 57

In jedem steckt Chemie.

Ich bin unendlich froh, die Ausbildung vor über 10 Jahren im Institut begonnen zu haben.
Es hat mich unglaublich weit gebracht, geistig und auch menschlich.
Lehrjahre sind keine Herrenjahre aber Disziplin und Engagement zahlen sich nach der Ausbildung wirklich aus.

Es war eine tolle Zeit.

Viele Grüße
Vanessa Friedl
Product Management Chemicals

Name:
E-Mail:
Datum:
Vanessa Friedl, LG 57
-
17.01.2019

Der 858-te Eintrag kommt von Udo Redweik, LG 19

Lieber Herr Flad,
für die jahrelange Zusendung Ihrer Institutszeitschrift möchte ich mich herzlich bedanken.
Mit freundlichen Grüßen,
Udo Redweik
Lehrgang 19

Name:
E-Mail:
Datum:
Udo Redweik, LG 19
-
15.01.2019

Der 857-te Eintrag kommt von Felix Schlecht, LG 59

Sehr geehrtes Team,

es hat mich sehr gefreut als ich von den Stuttgarter Chemietagen gelesen habe. Ich habe mir diesen Zeitraum bereits in meinen Kalender eingetragen und werde mit Sicherheit an dem einen oder anderen Tag den spannenden und interessanten Vorträgen lauschen.

Für mich ist es bis heute noch ein "Nachhauskommen", wenn ich wieder im Institut sein kann. Die Familie der Fladianer ist groß und ich habe im Studium bereits viel Ehemalige wieder getroffen. Gerade wenn man über die vergangene Zeit im Institut spricht, werden sehr viel Erinnerungen und Erlebnisse geweckt. Die Gemeinschaft unter den Ehemaligen ist einfach einzigartig.

Nehmen Sie diese Worte als Zeichen dafür, dass Ihr Konzept und die Strategie auch für die Zukunft Bestand hat und Sie damit goldrichtig liegen.

Felix Schlecht, LG 59

Name:
E-Mail:
Datum:
Felix Schlecht, LG 59
-
09.01.2019

Der 856-te Eintrag kommt von Prof. Dr. Muhammet Boran, LG 32

Ich arbeite als Akademiker seit 30 Jahren an der Technischen Universität Karadeniz in Trabzon und davon 11 Jahre als Professor. Ich arbeite über Verschmutzungsstoffe im Schwarzen Meer und schiffsbedingte Schadstoffe. Nach meinem Abitur in der Türkei begann ich im Jahr 1981 meine Ausbildung zum Chemisch-technischen Assistenten im Institut Dr. Flad und machte meinen Abschluss im Jahr 1983 als Chemisch Technischer Assistent. Berufliche und nichtberufliche Lehren, die ich im Institut Dr. Flad gelernt habe, haben meinen späteren beruflichen Weg und meine Sicht geprägt. Ich bin noch immer dem Institut Dr. Flad und seinen wertvollen MitarbeiterInnen dankbar dafür.

Mit freundlichen Grüßen
Dekan der Fakultät für Meereswissenschaften
Prof. Dr. Muhammet Boran

Name:
E-Mail:
Datum:
Prof. Dr. Muhammet Boran, LG 32
-
07.01.2019

 

Hier können Sie einen Eintrag in das Gästebuch schreiben